• Kostenloser Versand ab 35 Euro in Deutschland
Möhren 1 Bündel

    Möhren 1 Bündel

    €2,50
    • Barcode:

    Möhren kaufen

    Möhren sind eines der ältesten Gemüsesorten des Landes und die am häufigsten verzehrte Beilage vor Kartoffeln. In anderen Teilen werden sie auch Karotten oder gelbe Rüben genannt. Der Unterschied zwischen Karotte und Möhre ist rein formell. Karotten - in den frühen Tagen normalerweise Baby-Karotten genannt - sind kurz und stumpf, während Möhren lang und schmal sind. Die besten Möhren haben ein dünnes Herz, die dickste Schale und eine möglichst gleichmäßige Farbe. Die Rinde ist der wertvollste Teil der Wurzel. Möhren kaufen können Sie am besten bei uns im Onlineshop.

    Ernte

    Möhren sind einjährige Pflanzen und werden im Frühjahr von März bis April im Freien gesät. Die Haupterntezeit für Karotten ist von Juni bis November. Aufgrund der langen Haltbarkeit kann das gesunde Gemüse aus Deutschland zu jeder Jahreszeit geliefert werden. Es gibt frühe und späte Beispiele: Seit Juni werden die meisten lokal angebauten frühen Karotten in Bündeln verkauft und später dann Waschmöhre, wo es kein Grün gibt. Es gibt heute mehr als 100 verschiedene Sorten.

    Saison

    Sie können das ganze Jahr über lokal angebaute Möhren kaufen. Zwischen Oktober und Dezember ist die Auswahl besonders groß. Im Frühjahr und Sommer können Sie sogenannte Bundkarotten kaufen. Von Sommer bis Winter gibt es Waschmöhren. Nach der Ernte werden sie im Waschsystem vorgewaschen und dann im Laden verpackt. Gewaschene Karotten enthalten mehr Ballaststoffe und weniger Zucker als ein leicht süßes Bündel Karotten.

    Möhren kaufen & lagern

    Pestizidrückstände haben für Karotten normalerweise wenig. Diese Situation wurde jedoch in ungefähr fünf Prozent der Proben gefunden. Die Menge ist nicht bedrohlich, aber bei so wichtigen Lebensmitteln sind sie für Kinder nicht wünschenswert. Wenn Sie solche Rückstände vollständig vermeiden möchten, kaufen Sie am besten nur Bio-Karotten. Ansonsten gibt es nicht wirklich etwas zu beachten: Natürlich sollten Karotten prall und saftig sein, wenn ein paar Grüns vorhanden sind, müssen sie auch frisch aussehen. Möhren sollten an einem kühlen Ort gelagert werden. Die Temperatur kann jedoch nicht zu niedrig sein, da die angenehme Süße unter Frostbedingungen seifig wird. Er kann gut mit vielen anderen Gemüsen wie Erbsen, Pilzen, Rosenkohl oder Zwiebeln kombiniert werden. Es ist ihre ausgezeichnete Süße, die sie universell für herzhafte und süße Gerichte geeignet macht.

    Zubereitung von Möhren

    Viele Leute streiten sich, ob sie Karotten schälen sollen oder nicht. Am Ende ist es Geschmackssache: Manche mögen es mit, andere mögen es ohne. In jedem Fall ist es sicher: Vor der Zubereitung müssen Karotten unter fließendem Wasser "gewaschen" werden, und dann werden die Spitzen und Wurzeln des Grüns entfernt. Wenn Sie Karotten mit Schale essen möchten, müssen Sie die Karotten gründlich waschen! Sie können einen normalen Gemüseschäler zum Schälen verwenden. Dies ist der schnellste und einfachste Weg. Oder Sie folgen dem "altmodischen" Weg und kratzen mit einem kleinen Küchenmesser die Karottenhaut ab. Normalerweise hacken Sie Karotten in feine Enden. Je nach Rezept können sie auch gemahlen, gerieben, gewürfelt oder in kleine Streifen geschnitten werden.

    Wie gesund sind Möhren?

    Wie wir alle wissen, wirken sich Karotten positiv auf unser Sehvermögen aus. Dieser Effekt wird auf die Carotinkomponente zurückgeführt, die Vorstufe von Vitamin A. Sie können auch sehen, wie hoch der Carotingehalt von außen ist. Die Regel lautet: Je stärker die Farbe, desto mehr Nährstoffe enthält sie. Karotten haben aufgrund von Carotin eine orange Farbe. Aber es gibt viele Arten von Rüben. Zum Beispiel enthalten sie viel Eisen, Kalium, Kalzium und Ballaststoffe. Sie haben nur 26 Kalorien pro 100 Gramm. Übrigens haben später geerntete Karotten im Frühjahr mehr Ballaststoffe als Karotten.

    Wissenswertes zur Möhre

    Karotten wachsen lieber auf sandigem Lehm oder Sandboden ohne Steine. Zweijährige Pflanzen gehören zur Familie der Doldengewächse. Schon in der Antike galt die Wurzel als Gemüse- und Heilpflanze. Heutzutage gibt es viele Sorten mit unterschiedlichen Formen und Texturen, aber auch unterschiedlichen Farben.

      VERGELIJKBARE PRODUCTEN

      ZURÜCK NACH OBEN