• Gratis versand ab 35€ in Deutschland
Frühlingszwiebel

    Frühlingszwiebel

    €1,50
    • Barcode:

    Frühlingszwiebeln

    Frühlingszwiebeln sind eigentlich Lauchzwiebeln bzw. werden so genannt. Sie sind jedoch eine besondere Form von Speise und Winterzwiebeln. Im Vergleich zu gewöhnlichen Zwiebeln wird sie "zu früh" aus dem Boden gezogen, sodass die Konsistenz der Früchte nicht so groß, sondern klein und dünn ist. Der Name kann daher ein wenig irreführend sein. Weil Frühlingszwiebeln das ganze Jahr über im Handel erhältlich sind. In Deutschland kann es von Mitte Mai bis Ende Juli geerntet werden, sodass es als eine Art Spätfrühlingszwiebel bezeichnet werden kann. Sein Name stammt von der frühen Ernte, nicht von der Erntezeit. Neben den bescheidenen Knollen fallen auch die langen röhrenförmigen Blätter auf, die mit gegessen werden. Diese erinnern an Lauch mit vielen kreisförmig angeordneten Blättern, während Frühlingszwiebeln nur einen röhrenförmigen Stil haben. Die Zwiebel kann somit ganz gegessen werden, aber es ist am besten, die trockenen oder verwelkten Enden abzuschneiden.

    Frühlingszwiebeln kaufen

    Ein Bündel Frühlingszwiebeln gibt es meistens in jedem Supermarkt zu kaufen. Sie können auch hier im Onlineshop Frühlingszwiebel kaufen. Die Frische ist leicht zu beurteilen: je länger das Grün, desto knackiger und besser. Die weiße Zwiebel selbst sollte auf jeden Fall intakt aussehen.

    Lauchzwiebeln richtig lagern 

    Frische Frühlingszwiebeln im Gemüsefach des Kühlschranks halten ca. 2–3 Tage. Wenn Sie das Grün schneiden, bleiben die Zwiebeln 4 bis 5 Tage lang frisch. Sie können sie auch einfrieren, aber dadurch schmecken sie nicht unbedingt besser.

    Zubereitung

    Das Zubereiten von Frühlingszwiebeln ist ein Kinderspiel: Waschen Sie sie einfach unter fließendem Wasser, schütteln Sie sie trocken und schneiden Sie das Grün. Dann die Wurzeln abschneiden, die Haut abziehen und dann Frühlingszwiebeln oder Lauchzwiebeln nach Rezept hacken. Wenn beim Schneiden eine transparente geleeartige Substanz auftritt, handelt es sich um Saft, der ein Zeichen für Frische ist und völlig harmlos ist.

    Lauchzwiebeln beim Kochen

    Frühlingszwiebeln sind nicht nur wegen ihres Geschmacks beliebt. Vor allem die einfache Zubereitung macht es zu einer beliebten Zutat in vielen Gerichten, die leicht scharf sein sollten. Schneiden Sie die Wurzeln mit Frühlingszwiebeln ab, spülen Sie den Rest gründlich aus und schneiden Sie sie in kleine oder dicke Ringe. Sie müssen die Zwiebel nicht unbedingt schälen oder entkernen. Es ist wichtig, diese Ringe nicht zu heiß zu kochen oder zu braten, da sie schnell ihr Aroma verlieren. Lauchzwiebeln sind geschmacklich recht mild und haben das Aroma von Lauch. Die Frühlingszwiebeln im frischen Salat und Quark sehen besonders gut aus. Sie sind auch sehr beliebt in der asiatischen Küche. Frühlingszwiebeln sind reich an Mineralien und Vitaminen, daher sind sie immer Teil einer gesunden Ernährung.

    Saison

    Frühlingszwiebeln schmecken am besten, wenn sie von April bis September im Freien angebaut werden. Sie sind jedoch das ganze Jahr über erhältlich. Im Herbst und Winter werden sie dann in Gewächshäusern angebaut.

    Geschmack

    Frühlingszwiebeln sind für Menschen, die es zu derb nicht mögen, eine gute Alternative. Sie schmecken bereits in sehr jung und haben nur einen subtilen bzw. leichten Zwiebelgeschmack.

    Wie gesund sind eigentlich Frühlingszwiebeln?

    Sie mögen besser aussehen, aber in Bezug auf Inhaltsstoffe und gesundheitliche Vorteile können sich Frühlingszwiebeln vor ihrer großen Schwester nicht wirklich beweisen. Wie gewöhnliche Küchenzwiebeln enthalten sie jedoch viele nützliche Inhaltsstoffe. Vor allem sind dies besonders notwendigen schwefelhaltigen Öle und andere aromatische Substanzen wie Allicin, eine pflanzliche Hilfssubstanz, die entzündungshemmende und bakterizide Wirkungen auf die Mundhöhle und den Verdauungstrakt hat. Die Liste der Zwiebeln, von denen mehr oder weniger nachgewiesen wurde, dass sie heilende oder zumindest beruhigende Wirkungen haben, ist lang: Es wird angenommen, dass sie appetitliche, verdauungsfördernde, harntreibende, blutzucker- und cholesterinsenkende Wirkungen sowie antioxidative (Zellschutz-) Wirkungen haben. Pro 100 Gramm beträgt die Menge an Vitamin C 25 mg, die von Frühlingszwiebeln bereitgestellt wird - etwa ein Viertel der täglichen Menge. Ein Nährstoff, der für die Bildung weißer Blutkörperchen und damit für die Abwehr schädlicher Krankheitserreger wichtig ist. Die in Frühlingszwiebeln enthaltenen Ballaststoffe wirken probiotisch. Dies bedeutet, dass sie als Nahrung für gute Bakterien im Dickdarm verwendet werden können und somit die normale Darmflora fördern können. Beta-Carotin ist der Vorläufer von Vitamin A und einer der gesunden Bestandteile der Lauchzwiebel. Zu seinen Aufgaben gehören der Aufbau von Haut und Schleimhäuten sowie die Aufrechterhaltung eines guten Sehvermögens. Es gibt viele Polyphenole, hauptsächlich im weißen Teil von der Zwiebel. Zytoprotektive Mittel verbessern die Fließeigenschaften von Blut, wodurch gefährliche Ablagerungen in Blutgefäßen verringert werden. Für alle, die sich um ihre Figur kümmern, wird natürlich auch empfohlen, Frühlingszwiebeln zu verwenden, da sie viel Geschmack hinzufügen, aber fast keine Kalorien und Fett haben.

    VERWANDTE PRODUKTE

    ZURÜCK NACH OBEN